Signature Scent Kerzen

Signature Scent Kerzen

Andrea Baumann

Federica Bubani

Cecilia Coppola

Sara Dario

Elsi Tischkultur

Maria Fischer

Giovelab

Iris Tonies

Andreas Hinder

Hollyaroh

Kühn Keramik

Manufacture de Digoin

Rina Menardi

Neuzeughammer-Porzellanmanufaktur

Marianne Seitz

Kurt Spurey

Pamela Venturi

Olivia Weiß

Josef Wieser

Paola Paronetto X Veuve Clicquot

Im Laufe der Geschichte gab es immer wieder entschlossene Frauen, die ihrer Zeit voraus waren und mit Visionen und Mut neue Wege beschritten haben. So auch Madame Clicquot, die nur wenige Jahre, nachdem sie 1805 die Leitung des Hauses übernommen hatte, die Champagnerindustrie revolutionierte. Sie brach die Konventionen ihrer Zeit, entwickelte neue Techniken und war eine der ersten Unternehmerinnen der Neuzeit. Als "La Grande Dame de la Champagne" bekannt, inspiriert ihr freier und kühner Geist das Haus noch heute.

Zum 250-jährigen Jubiläum beschloss Veuve Clicquot, dieses Erbe durch die Zusammenarbeit mit Paola Paronetto zu würdigen. Einer weiteren Frau mit einem unbeugsamen Geist, die sich durch Authentizität in der Herstellung von Keramik und der Beherrschung von Farben einen Namen in der internationalen Keramik- und Designszene gemacht hat.

Paronetto ist bekannt für keramische Werke die wie aus Papierzu sein scheinen. Sie betrat die Welt der Keramikkunst zu einer Zeit, als diese noch ziemlich festgefahren war: „Es gab eine Art Regel unter Keramikern, dass man mit bestimmten Formen oder Glasuren arbeiten musste", erklärt sie. „Mit der Zeit war ich frustriert und hatte das Bedürfnis, diese Grenzen zu durchbrechen“. Ihre Begegnung mit Paper Clayim Jahr 2000 war der Wendepunkt.

Ihre Werke, die in einem langwierigen und teilweise geheimen Verfahren von Hand gefertigt werden, sind zart, aber strukturell solide. Durch die matte Oberflächeabsorbieren die Stücke das Licht und verändern ihre Farbe im Laufe des Tages so, dass sie eher in Bewegungals statisch erscheinen. Ihre Kreationen reichen von Vasen bis zu Lampen, bekannt ist Paronetto aber vor allem für ihre Flaschen. „Ich sah sofort die Verbindung zu Veuve Clicquot und hatte die Idee, flaschenförmige Schachteln zu entwerfen. Da wir Papiermüll vermeiden und die Verpackung nachhaltig gestalten wollten, wählten wir eine traditionellere Champagnerschachtel mit einer ähnlichen Textur wie die Cartoccio-Flasche, deren Linien unterschiedliche Licht- und Farbeffekteerzeugen“.

Ihre Interpretation von La Grande Dame 2015 ist durchdrungen von einer Botschaft des Optimismusund verkörpert die Bedeutung des weiblichen Empowerments: "Die Geschichte von Madame Clicquot hat mich wegen ihrer Stärke, ihrer Hartnäckigkeit und ihrer Bereitschaft zur Innovation bewegt", sagt Paronetto und verweist auf die Hürden, welche die Unternehmerin als junge Witwe in einer von Männern dominierten Branche überwindenmusste. „Sie hatte beschlossen ihrer Vision zu folgen".

Aus der Zusammenarbeit von Paronetto mit Veuve Clicquot ist eine limited editionentstanden: I giganti. Eine Komposition aus drei riesigen Flaschen mit einer Höhe von 1,35 Meter. „Mein Wunsch war, größere Skulpturen zu entwerfen, sogar für den Außenbereich, aber ich bin noch weit von diesem Ziel entfernt, zumindest mit Paper Clay", sagt sie. „Dann lernte ich ein italienisches Unternehmen kennen, das mit Metallprototypen arbeitet, und wir begannen, eine Gruppe von Flaschen mit einer Höhe von 4-6 Meter  zu entwickeln. Diese wurden erstmals bei der Einführung von La Grande Dame 2015 während des Salone del Mobile in Mailand vorgestellt.

Wir sind begeistert, Paola Paronetto exklusivin unserem Geschäft in der Naglergasse 17 präsentieren zu dürfen und laden Sie ein, in ihre Kreativität, das Zusammenspiel von Handwerkskunst, Eleganz, Stil und Exzellenz einzutauchen.

Besuchen Sie uns in der Naglergasse 17, wir freuen uns!



Suche