Hans Fischer

Andrea Baumann

Federica Bubani

Cecilia Coppola

Sara Dario

Elsi Tischkultur

Maria Fischer

Giovelab

Impronte Gioielli

Andreas Hinder

Hollyaroh

Kühn Keramik

Manufacture de Digoin

Rina Menardi

Neuzeughammer-Porzellanmanufaktur

Marianne Seitz

Kurt Spurey

Pamela Venturi

Olivia Weiß

Josef Wieser

Hans Fischer

Für Hans Fischer bedeutet Handwerk nicht Perfektion, es geht nicht darum, etwas „zu beherrschen“. Er arbeitet im wahrsten Sinne des Wortes „mit“ seinem Material

„Im Kunsthandwerk kann ich durch die Arbeit mit der Hand die Dinge beseelen.“ 

Sein spontanes, scheinbar mit kindlichem Über- oder auch Unmut gefertigtes Geschirr, kümmert sich herzlich wenig um Normen jedweder Art. Er lotet damit die Grenzen der Konvention aus. 

Geboren in Niederbayern, absolvierte Hans Fischer die Töpferlehre bei Jörg von Manz. Es folgten Jahre der Mitarbeit in Töpfereien in Deutschland und Süditalien. Seit 1983 arbeitet er in der gemeinsamen Werkstätte mit seiner Frau Maria Fischer.

Unverkennbar ist seine Auseinandersetzung mit der Tradition der Bauerntöpferei. Damit ist er einer der ganz wenigen, die in der Volkskunst des deutschen Kunsthandwerks forschen. Er vermittelt mit seinem Schaffen das Wissen über Materialien, deren Besonderheiten, Eignungen und Eigenschaften und trägt dazu bei, diese lebendig zu halten.

„Im Kunsthandwerk besteht das Geschenk darin, dass man sich der eigenen Person klar wird. Und alles was persönlich ist, ist gegen den Strom.“ 

Hans Fischer stellt glasiertes Keramikgeschirr her – auf der Töpferscheibe gedreht und mit grafischen Zeichnungen versehen. Außerdem arbeitet er als Bildhauer an freien Plastiken aus Ton. Seine Stücke sind persönliche Stellungnahmen, Sichtweisen und Auffassungen der Welt, die zugänglich gemacht und zur Verfügung gestellt werden.

Er ist an zahlreichen Ausstellungen im In- und Ausland sowie in ausgewählten Geschäften präsent. Wir freuen uns sehr, Hans Fischer in Wien exklusiv zu vertreten.

Suche

[[recommendation]]